mairs_book_reviews: (Default)
[personal profile] mairs_book_reviews
Wieder ein Film der Wende. Dieses Mal fällt die Mauer, und sofort entscheidet Veit, nach San Francisco zu reisen. Sein Freund Tom stimmt "ich komme mit!" zu.

Ihr Geld reicht nicht. Sie beschließen, trotzdem nach New York zu gehen, und mit dem Zug weiter zu fahren.

An der Amerikaner Grenze erklären sie stolz, dass sie keine Nazis seien, sondern Kommunisten. Sofort finden sie sich halb-nackt in einem kleinen Zimmer, während die Polizei ihr Sachen durchprüfen. Alles passt. Sie sind wieder frei. Sie sind in Amerika! Woooooooooooohoo, laut Tom. Aber in New York erfahren sie, dass ihr Geld nicht weiter als New Jersey ihnen bringen wird. Also müssen sie trampen. Auf dem Weg nach San Francisco erleben sie viel Abenteuer, kennen einigen wirklich netten Menschen lernen, und viel Spaß haben. Eine echte Freundschaft!

Ein schönen Roadmovie, eine gute Geschwindigkeit, Mitgefühl und Humor. Mein Lieblingsmoment passiert in einer Supermarkt. Tom schimpft auf die Angebote; Veit sagt, er soll leiser sein; Tom behauptet, es sei egal, denn niemand sie versteht: er will es beweisen. Also spricht er eine Frau auf Deutsch an, mit lächerlichen Vorschlagen. Sie hat bestimmt keine Ahnung, was er sage. Aber die nächste Frau - Sie wissen doch, was kommt - die nächste Frau auf Deutsch antwortet...



... und das Ende? Das verrate ich nicht!


Profile

mairs_book_reviews: (Default)
mairs_book_reviews

January 2015

S M T W T F S
    123
4567 8910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Jul. 25th, 2017 06:31 am
Powered by Dreamwidth Studios